Almglocken / Kuhglocken

Wenn im Rahmen unserer Bayern Show wir auf den Almglocken (auch Kuhglocken oder einfach Musikglocken genannt) spielen, spitzt ein jeder im Publikum die Ohren. Hier wird traditionelle alpenländische Musik handgemacht präsentiert: Ihre Gäste werden begeistert sein. Besonders zünftig wird’s im Duett mit unserem Alphornbläser. Diese musikalische Einlage erfreut nicht nur das Publikum in Bayern, Tirol oder der Schweiz: auch die „Preissn“ in Hamburg, Düsseldorf oder Berlin werden ihre Smartphones zücken und filmen … 

Almglocken buchen (mieten)

Wenn Sie unsere Oktoberfestband Bergvagabunden mieten bzw. buchen, können Sie zusätzlich unseren Glockenspieler buchen! Profitieren Sie von unserer Bayern-Show mit Almglocken, Alphorn oder Masskrugstemmen.

Almglocken (Kuhglocken)
Almglocken (Kuhglocken) © Nancy Holten | Kuhglocken „out“

Apropos Glocken

  • Formen der Glocken: In den alpenländischen Glockenschmieden werden für das Weidevieh verschiedene Glockenformen- und größen geschmiedet, dies sind vor allem Flachschelle, Froschmaulschelle, Keilschelle und Messingglocke. Zum Musizieren eignen sich Flachschellen mit kurzem Klöppel, gern verziert mit einem Blumenmotiv. Im Sprachgebrauch sind neben Kuhglocken oder Almglocken auch die Begriffe Almschellen, Alpenschellen, Alpenglocken, Musikschellen und Musikglocken gebräuchlich.
  • Aufbau der Almglocken: Einige Almglockenspieler stellen vor sich in einer Reihe lediglich die für das zu spielende Lied erforderlichen Glocken. Die meisten Musiker nutzen jedoch 2 Sätze von insgesamt 25 Glocken: eine tiefe Oktave und eine hohe Oktave – beides in C. Die hohe Oktave wird wie eine Klaviertastatur angeordnet und in Bogenform aufgebaut. Die tiefe Oktave wird ebenso angeordnet und einfach dahinter gestellt. So hat der Spieler alle Glocken in bester Nähe, und ausladende Bewegungen sind unnötig.
  • Glocken für Kühe: Vermutlich schaden die Kuhglocken den Rindviechern wegen ihrer Lautstärke. Bei facebook gibt es inzwischen eine Seite namens Kuhglocken „out“.