Corona-Impfung: Kommt jetzt die Wiesn 2021?

Corona Impfung Wiesn 2021
Corona-Impfung: Kommt jetzt die Wiesn 2021? | © canva.com

Macht die Impfung gegen Corona die Wiesn 2021 im kommenden Jahr möglich? Mit internationalen Gästen, dicht gedrängt in Zelten? Wird es Coronatests am Eingang zur Theresienwiese geben? Oder steht uns eine reduzierte Wiesn bevor, quasi ein Oktoberfest light, vielleicht sogar nur mit Gästen aus Deutschland? Eines scheint sicher: eine vorauseilende Absage des Oktoberfest 2021, wie sie im Münchner Stadtrat diskutiert wurde, wird es mit SPD-Oberbürgermeister Dieter Reiter nicht geben (siehe Artikel im Merkur)!



Schnell war im März 2020 klar, dass das Frühlingsfest auf der Theresienwiese abgesagt werden musste. Dass auf die Absage der „kleinen Wiesn“ jedoch auch die Absage des Oktoberfestes 2020 folgte, war nicht nur in München ein Schock. Jetzt starrt die ganze Welt auf verschiedene Pharmaunternehmen wie Pfizer, Biontech und Moderna u.v.a.! Denn spannend ist weniger die Frage, ob das 57. Frühlingsfest vom 23.04.2021 bis zum 09.05.2021 auf der Theresienwiese stattfindet. Vielmehr brennen unzählige Besitzer*innen von Dirndln und Lederhosn in aller Welt darauf folgendes zu erfahren: findet das Oktoberfest 2021 statt?


Schutzimpfung Oktoberfest
Corona-Schutzimpfung für’s Oktoberfest 2021 | © canva.com

Corona-Schutzimpfung für’s Oktoberfest 2021

Die Corona-Schutzimpfung steht in den Startlöchern! Während die Impfstoffe aus Russland (Gamaleya) und China (Sinovac) hierzulande niemanden interessierten, macht jetzt das hessische Pharmaunternehmen Biontech Hoffnung auf das Oktoberfest 2021. Insgesamt forschen rund 200 Institutionen weltweit an einem Impfstoff gegen Covid 19. Denn es werden Milliarden von Impfdosen benötigt! Bis ca. 60% der Menschheit entweder bereits infiziert war oder geimpft wurde und es zu einer sogenannten Herdenimmunität kommt, ist es ein langer Weg. Vor allem, weil logischerweise zuerst Risikopersonen geimpft werden müssen. Manche treibt zudem die Frage nach den Nebenwirkungen einer Corona-Schutzimpfung um.



Was spricht dafür, dass das Oktoberfest stattfinden wird?

Zur Zeit sind Veranstaltungen in Deutschland verboten, und das wird vermutlich im Winter auch so bleiben. Wir wissen aber auch, dass Viren sich bei Kälte leichter verbreiten als bei Wärme, und im Freien weniger als in geschlossenen Räumen. Es ist also durchaus realistisch anzunehmen, dass zum Sommer 2021 einerseits auf Grund der Corona-Schutzmaßnahmen der Länder und andererseits auf Grund steigender Temperaturen die Infektionszahlen in Deutschland langsamer ansteigen als bisher.

Dieses Szenario lässt hoffen: wenn der Herbst 2021 mild wird und wenn die Schutzimpfungen im großen Stil voran kommen, wäre eine Veranstaltung im Freien unter Auflagen theoretisch möglich! Denn das Oktoberfest besteht ja nicht nur aus den beliebten Zelten, sondern auch aus den Fahrgeschäften der Schausteller – und die stehen nun mal im Freien.



Doch auch für die Zelte von Armbrustschützenzelt bis zum Schottenhamel besteht Hoffnung. Mit strengen Hygienekonzepten, professionellen Abluftanlagen und Kontrolle der Impfausweise wären zum jetzigen Zeitpunkt Veranstaltungen innen nicht ausgeschlossen. Das freut nicht nur die zahllosen Musiker und Oktoberfest-Bands, die seit März 2020 faktisch ohne Einnahmen dastehen, sondern auch die internationalen Hobbybayern, die sehnsüchtig auf das „Prosit der Gemütlichkeit“ warten.

Wir brauchen also neben einer schnellen und weltweiten Corona-Schutzimpfung ein wenig Glück und vor allem eine verantwortungsvolle Menschheit, die sich an die Hygieneregeln hält. Und dann klappt es vielleicht trotz der Pandemie vom 18.09. bis zum 03.10. mit dem Oktoberfest 2021.