Singen mit Senioren – Tipps und Tricks

Singen mit Senioren
Singen mit Senioren | © Monkey Business Images, canva.com

Singen mit Senioren ist mehr als nur geselliger Zeitvertreib sondern kann auch therapierende Wirkung haben. In diesem Beitrag geht es jedoch um musikalische Tipps und Tricks – um Tonhöhe, Lautstärke und Programm.


Die Singstimme im Alter

Die Singstimme (Gesangsstimme) verliert ähnlich der Sprechstimme im Alter an Kraft, so daß ältere Menschen nicht mehr so laut singen können wir zur Jugendzeit. Auch die Stimmlippen verhelfen nicht mehr zu höchsten Tönen. Senioren singen also leiser und tiefer, als der Begleitmusiker. Lieder müssen in ihrer Tonart eventuell angepasst werden, damit Senioren in eine gesangliche Komfortzone kommen können.


Die Tonhöhe

Wer mit Frauen und Männern singt, sollte entsprechend eine hohe und eine tiefe Oktave ermöglichen. Da besonders in Seniorenheimen (Altenheimen) meist Frauen leben, sollte der Fokus auf einer Frauentonlage liegen. Für begleitende Musikerinnen ist das leicht.

Für begleitende Männer sollte (falls man nicht so hoch singen kann) die Gesangsmelodie auf dem Keyboard oder Akkordeon mitgespielt werden. Wer nur rhythmisch mit der Gitarre begleitet, sollte sich eine stimmgewaltige Begleiterin organisieren.


Die Lautstärke

Das Gehör lässt bei allen Menschen im Alter nach. Wer ein gut eingestelltes und hochwertiges Hörgerät trägt, kann das ein wenig kompensieren (auch wenn kein Hörgerät der Welt das menschliche Gehör ersetzen kann). Wer kein Gerät trägt, hört zwar insgesamt schlechter, aber nicht alle Frequenzen gleich schlecht. Das „Bild“ ändert sich, und Musik wird anders wahrgenommen, als sie erklingt, und nicht nur leiser.

Deswegen empfiehlt es sich, lieber etwas leiser (!) zu spielen und vorzusingen.


Das Programm

Das Gehör lässt nach, die Stimme lässt nach, und bei vielen auch die Erinnerung. Das Kurzzeitgedächtnis lässt eher nach als das Langzeitgedächtnis. Deswegen eignen sich Lieder aus der Jugend bei Senioren viel eher als moderne Lieder. Bewährt sind

  • Schlager der 1950er und 1960er Jahre (z.B. Ein Schiff wird kommen, Marina, Was kann schöner sein usw.)
  • Volkslieder (Muss i denn zum Städtele hinaus, Bergvagabunden, Kein schöner Land in dieser Zeit usw.)
  • Seemannslieder (Seemann lass das träumen, Heimweh / Brennend heisser Wüstensand usw.)
  • Mundorgel (Bolle reiste jüngst zu Pfingsten, Nehmt Abschied Brüder usw.)